Schreibmethoden und Schreibwerkzeuge für Doktorand:innen. Ein Crashkurs für das Verbundprojekt PraxisdigitaliS

„PraxisdigitaliS – Praxis digital gestalten in Sachsen“ heißt ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Verbundprojekt der Universität Leipzig und der Technischen Universität Dresden. Und obwohl es dabei um die Digitalisierung der Lehramtsausbildung und die digitalen Fertigkeiten angehender Lehrer:innen geht, wurde in diesem Workshop ganz klassisch analog geschrieben. Stift, Papier und zugegebenermaßen eine PowerPoint-Präsentation waren die Werkzeuge, mit denen wir uns drei Stunden lang die absoluten Basics rund um das Schreiben von Doktor:innen-Arbeiten erschlossen haben: Ins Schreiben kommen, Rohtexten und Überarbeiten.

Eingebettet war das Ganze in ein Schreibretreat der Promovierenden im schönen Zingst, zu dem sich weitere Teilnehmer:innen und auch ich selbst virtuell zugeschaltet haben. Letztlich also dann doch wieder gelebte digitale Praxis!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner