Sich Kunst erschreiben

Kunst inspiriert zum Schreiben. In diesen Workshops nähern wir uns schreibend ganz unterschiedlichen Strömungen der bildenden Kunst. Dabei geht es nicht um klassische Bildanalysen und trockene Bildbeschreibungen, die lebendige Kunsterfahrungen in Bleiwüsten verkümmern lassen.

Frei nach dem Motte Paul Klees, dass Intuition immer noch eine gute Sache ist, vertrauen wir beim Schreiben vielmehr ganz auf unsere eigenen Eindrücke und Empfindungen. Je nach Gusto entstehen Kurzgeschichten, kleine Gedichte, Haikus, Nonsens-Texte, fingierte Briefwechsel, Dialoge und vieles mehr.

Im Vordergrund steht der Spaß am befreiten Schreiben über Kunst. Einfache Schreibwerkzeuge und -methoden erlauben einen niedrigschwelligen Einstieg ins Schreiben. Besondere Schreibkompetenz ist nicht erforderlich.

Dauer

flexibel; z.B. als Schreibabend à 3 Stunden oder als Wochenendworkshop über zwei Tage

Methoden

je nach Thema und Dauer verschiedene (u.a. Freewriting, Clustering, Seriensprints, Perspektiv- und Genrewechsel)

Ziele

  • sich Kunst selbstständig und selbstbestimmt erschließen
  • Kunst als Inspirationsquelle für das eigene kreative Arbeiten entdecken
  • einfach ins kreative Schreiben kommen
  • Kunst und Schreiben in der Gruppe erleben
  • Kunst- und Schreiberfahrungen mit anderen teilen
  • frischen (Schreib-)Wind ins Schreiben über Kunst bringen

Kommende Veranstaltungen

Der nächste Workshop findet unter dem Titel „Sich Kunst erschreiben: Die Goldenen Zwanziger“ am 03. und 04.12.2022, jeweils 10-17 Uhr, bei der VHS München im Gasteig HP8 in Sendling statt. Nähere Informationen und Anmeldung hier.

Zu diesem Workshop wird es zuvor zwei kostenfreie Schnupperveranstaltungen geben:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner