Vom Lesen direkt ins Schreiben

Ohne Lesen wissenschaftlicher Texte kein wissenschaftliches Schreiben. Doch Lesen und Schreiben unter einen Hut zu bekommen ist oft herausfordernd. Wie werde ich der Literatur gerecht, löse mich gleichzeitig aber auch von ihr? Wie entwickele ich eigene Positionen und Sichtweisen, ohne das Gelesene aus dem Blick zu verlieren?

Der Workshop startet mit der Frage, wie Du schon die Literaturrecherche schreibend vorbereiten kannst. Der Schwerpunkt liegt dann auf schreibbezogenen Lesestrategien und Lesewerkzeugen. Du wirst in die Lage versetzt, Dein Lesen und Schreiben möglichst früh und möglichst eng miteinander zu verzahnen.

Ziel ist es, über ein schreibbezogenes Lesen Dein Denken anzufeuern und die wesentlichen Grundlagen fürs Schreiben zu legen – ein Schreiben, das Wissen nicht nur wiedergibt, sondern in neue Zusammenhänge stellt.

Der Workshop wendet sich vor allem an Studierende und Doktorand:innen.

Dauer

flexibel; in der Regel als Halbtags-Workshop

Inhalte & Methoden

  • Kennzeichen, Merkmale und Funktionen wissenschaftlicher Texte
  • unterschiedliche Lesemethoden
  • exploratives Schreiben und Schreibdenken
  • Strukturierungshilfen für Literaturrecherche und Lesen
  • kombinierte Lese-/Schreibwerkzeuge (z.B. Reader Response Essays, Thinking Pieces, Spalten-Methode, Believing-and-Doubting-Game, Hilfstexte)
  • praxisorientiertes Ausprobieren von Lese-/Schreibmethoden

Ziele

  • Lesen und Schreiben miteinander verknüpfen
  • kombinierte Lese-/Schreibstrategien kennenlernen, die das Schreiben verbessern
  • Literatur selbstständig hinterfragen und weiterdenken
  • Fachdebatten unter neuen Blickwinkeln betrachten
  • zentrale Kompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens entwickeln (vom „knowledge telling“ zum „knowledge transforming“)

Kommende Veranstaltungen

Der nächste Online-Workshop findet am 14.11.2022, 9.00-13.30 Uhr, in Kooperation mit der „gefsus – Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung“ als Weiterbildungsveranstaltung speziell für Peer Tutor:innen an universitären Schreibzentren, aber auch für alle anderen Interessierten (z.B. Dozierende) statt. Nähere Informationen dazu und Anmeldemöglichkeit hier.

Vergangene Veranstaltungen

„Wissenschaftlich Lesen, wissenschaftlich Schreiben“, Workshop am Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design, Technische Universität München

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner